Veranstaltungen

Vortrag

  • Mo, 25.09.2017
  • 19.30 Uhr Einlass: 19.00 Uhr
  • 15 Fr.keine Anmeldung erforderlich
Vortrag von Pfarrer Josef Hochstrasser

Die Politik für die Erde - die Religion für den Himmel

Immer wieder wir gefordert, die Pfarrer sollen nicht politisieren, sich vielmehr um das Seelenheil der Leute kümmern und das Schicksal der Welt den Politikern überlassen!

Jesus von Nazareth würde gegen diese Vorstellung vehement protestieren. Er hat sich deutlich in gesellschaftspolitische Themen eingemischt. Jesus hat pointiert politisiert. Er hat sich sehr wohl um den Himmel gekümmert, nicht minder aber auch um die Erde. Anhand von Begebenheiten aus dem Leben Jesu widerlegt der Vortrag von Josef Hochstrasser (Theologe und Pfarrer) die im Titel aufgestellte These, die zu einer Forderung geworden ist.

Ein weiterer Vortrag in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Wynental und der Senioren-Universität Luzern

10 Jahre Kulturlandschaft Luzern

BUS-TOUR 10 JAHRE KULTURLANDSCHAFT LUZERN

Zum Jubiläum «10 Jahre Kulturlandschaft Luzern» laden wir Sie zusammen mit dem Schloss Heidegg und Aktuelles Sempach zu einer von 7 ganz besonderen Bus-Touren ein.

Dauer:

  • 19.00 bis 22.30 Uhr

Ablauf:

  • Homebase Stiftstheater Beromünster, Foyer: 
    19.00 Begrüssung und Bezahlung der Tickets, Abfahrt 19.30

 

  • Station 1 Schloss Heidegg: 
    Ankunft 19.50, Show 20.00: Immanuel Richter - Festliche Hofmusik mit Blechbläsern, Ende Show 20.30, Abfahrt 20.35
  • Station 2 Vogelwarte Sempach: 
    Ankunft 20.55, Show 21.00: El Ritschi & Fridolin Kilbi, Ende Show 21.30, Abfahrt 21.35
  • Homebase Stiftstheater Beromünster: 
    Ankunft 21.55, Show FRANK, Ende Show 22.30, 
    anschliessend Barbetrieb

Die Carfahrt wird von Charly Freitag (Präsident Verein Kulturzentrum Stiftstheater Beromünster) geführt.

Bitte beachten Sie, dass diese Aktion nur eine beschränkte Anzahl an Plätze hat. Also, eine Reservation lohnt sich!

  • Di, 31.10.2017
  • 19.00 Uhr
  • 35.-Fr.
  • Stefan Christen, voc / Peter Estermann, p / Gregor Heini, g

FRANK

Fahrt aufs Land - 10. kantonale Tage der Kulturlandschaft

SINGER-SONGWRITER/JAZZ.

 

Song, Sound und Seele: Wo treffen die drei wieder zusamm’? Antwort: Um diese und diese Stund’ – bei Frank. Das Luzerner Trio ist der akustische Kern einer Band, die in den letzten Jahren vorwiegend mit einem Streichquartett unterwegs war und nun in Dreierformation die Untiefen feiner Songpoesie erkundet.

 

Peter Estermann ist ein vielseitiger, jazzerfahrener Pianist und Komponist, Gitarrist Gregor Heini ein exquisiter Begleiter, Solist und Arrangeur. Und mit Stefan Christen ist ein Songschreiber und Sänger am Werk, der seit Jahren auf den geheimen Bestenlisten der hiesigen Singer/Songwriter-Aficionados auftaucht. Frank spielen hell glimmende und dunkel getönte Songs von warmer Intensität – unaufgeregt und akustisch, aber packend und betörend.

 

Im Rahmen von «Fahrt aufs Land – 10. kantonale Tage der Kulturlandschaft» sind Frank so frei, das Publikum im Stiftstheater Beromünster in ihren Bann zu ziehen. 

 

Das Jubiläum der Kulturlandschaft ist Teil des Projekts „überkantonale kulturelle Kompetenzzentren“. Sie werden im Rahmen der Initiative „kulturelle Vielfalt in den Regionen“ von Pro Helvetia realisiert. 

  • Fr, 24.11.2017
  • 20.00 Uhr Einlass: 19.00 Uhr
  • Die Wiederaufführung! - restlos ausverkaufte Vorstellungen in Luzern (Januar 2017)

Lesung mit musikalischer Begleitung

Novecento - die Legende vom Ozeanpianisten

„Novecento“ von Alessandro Baricco ist ein poetischer Text über die Kraft der Musik und der Phantasie, über ihr Vermögen, Grenzen zu überschreiten und die Menschen zu verbinden, ein Text auch über Freundschaft. Oder wie Novecento sagt: „Du bist nicht wirklich aufgeschmissen, solange du noch eine gute Geschichte hast und jemanden, dem du sie erzählen kannst.“

 

Vorgetragen vom Schauspieler Walter Sigi Arnold.

Begleitet, untermalt und erweitert durch die Klänge des Musikers Albin Brun.

 

Walter Sigi Arnold

Von 1990 bis 1999 spielte er regelmässig am Luzerner Theater. Daneben Mitwirkung in vielen Hörspielen von Radio DRS und diverse Auftritte beim Schweizer Fernsehen.

Hinzu kommen viele Aufführungen mit eigenen Programmen: „Urner Sagen“, „Erlkönig-Balladen und Musik“ und  Produktionen in der Freien Theaterszene: „Notglück“, „Zum Parkplatz“, „Baron Münchhausen“, oder bei den Freilichtaufführungen auf Tribschen, z.B. in: „Stadt der Vögel“.

Walter Sigi Arnold arbeitet auch als Sprecher und Regisseur.

2008 erhielt er den Kunst- und Kultur- Anerkennungspreis der Stadt Luzern.

 

Albin Brun

Multiinstrumentalist und Komponist im Spannungsfeld von Jazz und Volksmusik, Komposition und Improvisation. Viele CD-Aufnahmen, Konzerte und Tourneen in Europa, Afrika und Asien. Musik für zahlreiche Theater, Hörspiele, DOK-Filme SRF, Tanz, Lesungen etc.

Gastdozent an der Hochschule Musik Luzern. Seit 2017 Leitung des Hochschul-Ensembles "Alpiini Vernähmlassig".

Aktuelle Projekte: Albin Brun Alpin Ensemble, Albin Bruns NAH Quartett, Albin Brun & Patricia Draeger, KAZALPIN, Corin Curschellas LA GRISCHA, Albin Brun & Bruno Amstad, Albin Brun Trio & Isa Wiss, WISS_BRUN, Frächdächs.

Ausgezeichnet mit verschiedenen Preisen, u.a. Kunst- und Kulturpreis der Stadt Luzern 2013, Schweizer Musikpreis 2017